Besprechung des Monats

Review of the month
BEAUTY. A VERY SHORT INTRODUCTION.
Roger Scruton

Beauty. A Very Short Introduction by Roger Scruton is a real revelation. Sir Roger V. Scruton convincingly shows that beauty is not something we can do without. Beauty has a deeper meaning than just being playful bells and whistles. Beauty, he shows, can be encountered in nature and created in art. Beauty is, so to speak, the reverberant sound of the divine creation and an essential endowment of. If it were absent from the world, we wouldn’t feel at home.

Scruton also hints at a disquieting development in art, music, and poetry: the flight from beauty, i.e. the deconstruction of beauty. And he gives appalling examples thereof.

One can only hope that all those involved in the business of art, music and poetry, such as stage directors, conductors, writers, editors, publishers, patrons and alike, read „Beauty,“ because it may enlighten them and prevent them from casting out beauty from the realm of art. The hope is also that all those involved in politics, economics, and so on, read „Beauty,“ in order to sharpen their eyes for nature’s beauty and prevent them from destroying it.

In fact, everyone ought to read the book. It is beautifully written! (Amadé Esperer)

Beauty. A Very Short Introduction von Roger Scruton ist eine echte Offenbarung. Sir Roger V. Scruton zeigt überzeugend, dass Schönheit nichts ist, worauf wir verzichten können. Schönheit hat eine tiefere Bedeutung als nur spielerischer Schnickschnack. Schönheit, so zeigt er, kann in der Natur angetroffen und in der Kunst geschaffen werden. Schönheit ist sozusagen der nachhallende Klang der göttlichen Schöpfung und eine wesentliche Lebensgabe. Wäre sie nicht in der Welt, würden wir uns nicht zu Hause fühlen.

Scruton weist auch auf einige beunruhigende Entwicklungen in Kunst, Musik und Poesie hin: die Flucht vor der Schönheit, d.h. die Dekonstruktion von Schönheit. Und er gibt erschreckende Beispiele dafür.

Man kann nur hoffen, dass alle, die mit Kunst, Musik und Poesie zu tun haben, wie Regisseure, Dirigenten, Schriftsteller, Redakteure, Verleger, Mäzene usw., „Schönheit“ lesen, weil es sie aufklären und daran hindern kann, die Schönheit aus dem Bereich der Kunst zu vertreiben. Auch alle, die in Politik, Wirtschaft usw. tätig sind, sollen „Schönheit“ lesen, um ihren Blick für die Schönheit der Natur zu schärfen und sie daran zu hindern, sie zu zerstören.

Eigentlich sollte jeder das Buch lesen. Es ist wunderschön geschrieben! (Amadé Esperer)

 

 

 

Beauty. A Very Short Introduction.

Roger Scruton.

Oxford University Press Inc, New York, 2011.

ISBN: 978-0-19-955952-7 (Hbk.)

ISBN: 978-0-19-922974-8 (Pbk.)